Blumen

Würstlgrillen in der Schulküche!

Jul
02
Obwohl unser Ausflug heute, Montag, 2.7.,  ins Wasser gefallen ist, war das Würstlgrillen in der Küche fast genauso lustig. Und geschmeckt hat´s auf jeden Fall.Unseren Ausflug nach Kranebitten samt Kranebitter Rätselralley werden wir auf Schulanfang verschieben!
Erstellt von Sandra Stemberger Weiterlesen

Inline-Skaten - wie wird´s richtig gemacht?

Jul
02
Am Freitag, den 29.6.2012, waren wir vor der Schule Inlineskaten. Dort lernten wir : Bremsen, Fallen, Slalom fahren und wo man fahren darf. Zum Abschluss bekamen wir einen Schein, wo drauf steht, das wir diesen Kurs gemacht haben.      Tobias, Kian, Viktor. . Bremsen ist wichtig: man muss, um zu Bremsen, den Gummistoppel auf den Boden drücken!Fallen tut weh: Fall immer auf die Knie!Sicherheit geht vor: Fahr nie auf der Straße sondern am Gehsteig oder am Radelweg!Julian, Limda ,David  Wenn man fällt...Wenn man fällt, dann muss man die Finger ausstrecken und nach Vorne fallen. Danach muss man immer kontrollieren, ob sich die Schützer verschoben haben.Ilva, Leon und Henry  Blumenklasse-in-Action
Erstellt von Sandra Stemberger Weiterlesen

Freiarbeit Sachunterricht

Jun
27
Afrikakreis
Unterschiedlichste Sachunterrichtsthemen werden zum Großteil während der Freiarbeit und meistens im Team erarbeitet.Die Themen sind genauso vielfältig wie spannend und herausfordernd.Viele Materialen erfordern ein hohes Maß an Leseverständnis, Konzentration, Teamwork und Ausdauer, allerdings kommt der Spaß dabei auch nicht zu kurz!            
Erstellt von Sandra Stemberger Weiterlesen

Workshop "Achtung Baustelle"

Jun
20
Achtung Baustelle
 Die Leonardo-Da-Vinci-BrückeAm Montag,den 18.Juni 2012 sind wir, also die Blumenklasse, mit der Bienenklasse mit dem Bus zum Workshop "Achtung Baustelle!" gefahren.Dort haben wir eine Rundführung über das Thema "Baustelle" bekommen. Dort gab es außerdem ein paar Stationen, die wir ausprobieren konnten. Bei einer Station konnte man eine Leonardo-Da-Vinci-Brücke aus Holzklötzen bauen. Zu unserem Erstaunen war die Brücke sehr stabil. Emily, Bernice und Limda         Unser Tag auf der BaustelleAm besten hat uns das Wand-Bemalen gefallen. Das hat  richtig Spaß gemacht.  Emine, Leonie und Johanna    Das ErdbebenAm Montag, 18.6., waren wir auf dem Workshop "Achtung Baustelle". Wir , Jonathan, Paul, Tobias und Oskar, haben auf einer Plattform ein Haus gebaut . Wir haben eine Fernbedienung eingeschaltet . Da vibrierte die Plattform und ein Erdbeben fing an . Paul, Tobias, Oskar und Jonathan  BauarbeiterAm Montag, den 18.6.2012, waren wir bei einem Workshop. Der hieß "Achtung Baustelle". Dort waren wir Bauarbeiter. Es gab viele Stationen. Eine davon war ein Testbeben. Da baute mein Freund Julian ein Haus. Das ganze bestand aus: einem Sockel, einem Metallboden, einemStockwerk, einem Nebenraum und einem Dach. Das Testbeben ging los. Leider stürzte alles ein. Viktor    Zu den Bildern!
Erstellt von Sandra Stemberger Weiterlesen

Laufwunder 2012

Jun
20
 Auch wir waren beim Laufwunder 2012 dabei und haben mehr als Euro 2000.- erlaufen. Einige von uns haben sogar mehr als 22 Runden um den Dom geschafft!!Wir möchten uns bei Frau Religionslehrerin Beate Spöck ganz herzlich für die tolle Organisation bedanken!Zur Bildergalerie!
Erstellt von Sandra Stemberger Weiterlesen

Radworkshop Mai 2012

Jun
20
 Unser Radworkshop am Landhausplatz bot uns so einige Überraschungen: Hindernissparcours, Langsam- und Schnellfahren, Bremsen auf Kommando, Orientierungslauf, Überprüfung unserer Fahrräder auf Straßentauglichkeit, Helmtest,... Die 2 Stunden sind im Schnellflug vergangen und wir hatten richtig viel Spaß! Zur Bildergalerie! 
Erstellt von Sandra Stemberger Weiterlesen

Steinmetz Augustin

Mai
20
Steinmetz Augustin
 Vor dem Dom erwartet uns eine mittelalterlich gekleidete Person. Das ist der Geselle Augustin, der alles über das Städtchen Innsbruck weiß.Nachdem wir alle in mittelalterliche Gewänder geschlüpft sind, heißt es gleich einmal fest die Ohren spitzen, denn zusammen mit Augustin bauen wir aus Bausteinen die Stadt so auf, wie sie im Mittelalter ausgesehen hat. Wir erfahren Geschichten, wie es damals zugegangen ist. Dann heißt es genau hinschauen, denn das große Puzzle, auf dem das Goldene Dachl aufgedruckt ist, zusammenzubauen, ist nicht einfach.Bei einem Rallyequiz zum Goldenen Dachl müsst ihr noch ein Losungswort erraten, damit es anschließend auf in die Hofkirche gehen kann. Mit eigenen Auftragskarten gilt es, bestimmte Ritter zu finden - und wie die Rüstungsteile alle heißen, das weiß Augustin ganz genau. Kurz darauf sausen wir am Flüsterbogen vorbei zurück zum Domplatz.  Zur Bildergalerie!
Erstellt von Sandra Stemberger Weiterlesen

Seiten